layouten I

Im Zuge der persönlichen Welteroberungspläne ergeben sich ja so Nebenkriegsschauplätze, wie die Pflege der diversen Internetpräsenzen. Diese geistern nun schon seit einigen Jahren mit dem immer gleichen Antlitz durch den Äther, sodass hier mal wieder Handlungsbedarf besteht. Da man bei so einiger Aktion dann immer auch viel lernen kann und das Outsourcing auf einen Dienstleister zum Aufhübschen derzeit nicht zur Debatte steht, muss man da selbst wieder ran.

Um nicht ins Blaue reinzufummeln habe ich mir im Vorfeld einige Parameter gesetzt.

– Responsive Design
– Navigation immer erreichbar
– kein vorgefertigtes Theme
– wenn möglich ohne Javascript
– Blogeinträge mit Teaser-Bild

Eine Idee hat sich nach etwas Recherche recht zügig ergeben und das Grundgerüst nam schon bald Gestalt an. Derzeit bin ich geschätzt zu 80% fertig. Wie immer bei Technikkram hängt es dann immer an Kleinigkeiten, die den ganzen Prozess aber erstmal zum Stillstand bringen. Bei mir ist es ein Problem des Responsive Designs, dass ich (noch) nicht lösen kann. Beim Skalieren des Browsers nimmt der Abstand zwischen Navigation und Hauptbereich nicht im gleichen Maße ab, wie das Banner, was in bestimmten Bereichen unschön aussieht. Das lässt sich sicherlich mit einem einfachen Befehl lösen, nur hab ich den noch nicht gefunden.

Es bleibt also weiterhin … ähm … spannend.

In diesem Sinne
eighty