audiomixing in linux – setting up stuff

So, there are some updates on my away-from-apple project.

I successfully managed to get all my plugins to Windows, since my purchases included not only AU files but also Windows VST versions. Lucky me! Unluckily, i ran into some problems with Ardour crashing in Windows. Nothing i came up with helped. Finally i called for help in the Ardour Community and within minutes i got a response that solved my problem. Thanks again, guys!
Unfortunately the 64bit version of Ardour doesn’t load 32bit VSTs. So i was pointed to jbridge. But i didn’t manage to port my 32s to 64s successfully by now. So here is some work to be done for me. (Update: Don’t know exactly what i did wrong the first time but my 32bit VSTs have now been successfully jbridged. (mehr …)

Linux, open-source, audio … und ich

Seit einiger Zeit setze ich mich mit Musik-Produktionen unter Linux bzw. open-source auseinander. Gerade in den letzten Jahren hat es da einige interessante Entwicklungen gegeben. In Sachen DAW hat sich Ardour zum Platzhirsch entwickelt. Wer ein Wavelab-Pendant braucht, greift zu Audacity. Freie Plugins gibt es auch, wobei besonders die Calf-Plugins sowohl von der Qualität, als auch von der Optik her recht ansprechend zu sein scheinen. Unter der Haube ist mit Jack eine Low-Latency Schnittstelle für die Soundkarte vorhanden. Und wenn das Ganze dann noch wie bei Ubuntu-Studio in einer Distribution aufeinander abgestimmt dem Nutzer zur Verfügung steht, ist doch eigentlich alles gut. (mehr …)

Jaa, es gibt mich noch …

Es geschehen noch Zeichen und Wunder … man hat tatsächlich mal wieder Zeit und Muße, sich den musikalischen Ergüssen zu widmen. Springtime in Baghdad wollen endlich mal gehört werden, also gibt es einiges zu tun.

Für das erste musikalische Lebenszeichen wurden bereits die Drums eingespielt, die Gitarren sind gerade in der Mache. Dabei ist mir mal wieder aufgefallen, WIE sehr sich die Tontechnik weiterentwickelt hat.  (mehr …)